Entdecken Sie die Vorzüge der vielseitig ausgerichteten Themenhotels in Südtirol

Themenhotels

In den Ferienregionen Südtirols finden Sie passende Reiseziele für alle Wünsche und Erwartungen an einen erfüllten Urlaub.

Die Themenhotels in Südtirol sind auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse eingestellt, sie bieten individuelle Freizeitangebote und speziell zusammengestellte Reisepakete an. Hier bleiben keine Wünsche offen!

Ob Aktivurlauber oder einfach nur zum Genießen und Relaxen, für Gruppen, Familien oder romantisch zu zweit. Urlaubsthemen und Reisetipps zu den verschiedensten Interessen!

Infos zu den verschiedenen Themenhotels und den zu erwartenend Leistungen:

Die besten und beliebtesten Reiseziele in Südtirol, zu jeder Jahreszeit

Reisezeiten

Mithilfe von anonymisierten Angaben wie Urlaubsziel, An- und Abreisewünschen, aus unserem kostenlosen Anfrageservice, können Sie in Echtzeit, die zur Zeit beliebtesten Reisezeiten und die beliebtesten Reiseziele unserer Südtirolurlauber erforschen.

Nehmen Sie sich die Zeit und stöbern einfach einmal durch die folgenden Seiten, vielleicht ist ja die ein- oder andere Inspiration für Ihre nächste Urlaubsreise nach Südtirol dabei.

Im Folgenden können Sie sehen welche als beliebtesten Ferienregionen auserkoren wurden und wo die beliebtesten Urlaubsorte in Südtirol, zu Ihrer bevorzugten Reisesaison liegen.

Übersicht der beliebtesten Reiseziele zu allen Jahreszeiten:

Hotels und andere Unterkünfte in unserem Südtirol Gastgeberverzeichnis:

Hotelverzeichnis

In unserem Unterkunftsverzeichnis finden Sie Hotels aller Kategorien, vom schlichten aber gemütlichen 2 - 3 Sterne Hotel, bis zum 4 - 5 Sterne Wellnessresort, barrierefreie Unterkünfte oder ein Boutique- und Designhotel mit allem nur erdenklichen Komfort und Gourmetküche.

Lernen Sie Ihre Gastgeber in persönlicher Atmosphäre kennen, z.B. in einer Ferienwohnung, oder einer der meist familiär geführten Pensionen oder versuchen Sie es einmal mit einem Urlaub auf dem Bauernhof.

Sie wollten schon immer wissen wofür eigentlich die Sterne, Sonnen und Blumen stehen? Hier finden Sie die Erklärung zu den Klassifizierungen der verschiedenen Unterkunftstypen.

Hier finden Sie Ihre Gastgeber vom Tal bis hinauf in die Hochalmen der Dolomiten.

Alle Unterkünfte in unserem Unterkunftsverzeichnis:

Zum Auswahl schließen hier klicken oder ESC-Taste drücken

Das Passeiertal und Pfelderertal, ein Seitental des Passeiertals

Das Passeiertal ist ein 50 km langes Gebirgstal, das nördlich von der Kurstadt Meran seinen Anfang nimmt und sich bis zur österreichischen Grenze erstreckt.

Passeiertal, Hinterpasseier

Charakteristisch für das Südtiroler Alpental sind die unterschiedlichen Klima- und Vegetationszonen, die auf einer vergleichsweise kurzen Strecke ineinander übergehen. Das Passeiertal wird von den Ötztaler Alpen und der Texelgruppe im Westen und von den Sarntaler Alpen im Osten eingerahmt. Das Tal endet am Timmelsjoch. Die 2.474 m hoch gelegene Passhöhe markiert die Grenze zwischen Südtirol und österreichischem Staatsgebiet. Der unvergletscherte Übergang verbindet das Passeiertal mit dem Ötztal und wird seit Tausenden Jahren zur Alpenüberquerung genutzt. Unzählige alte Saumpfade durchziehen die Region am Timmelsjoch und künden von dem regen Austausch, der zwischen den Regionen seit langer Zeit herrscht.

Hinterpasseier, verschneite Berggipfel bis in das FrühjahrDer Eingang des Passeiertales liegt auf einer Höhe von rund 500m und auf den ersten 20 km steigt das Alpental allmählich bis auf 700 Höhenmeter an. Obstgärten, Weinberge und grüne Weiden prägen das Landschaftsbild am Taleingang im Meraner Becken. Hinter der Ortschaft St. Leonhard in Passeier steigt das Alpental steil an und die Vegetation verändert sich sichtbar. Im hinteren Passeiertal herrscht alpines Klima, in dem kälteresistente Nadelbäume dichte Wälder bilden. Bis in das Frühjahr hinein sind die Berggipfel schneebedeckt. Mit dem Einsetzen der Schneeschmelze stürzen rauschende Wasserfälle von den Berghängen herab, die sich im Tal in kleinen Bächen sammeln und schließlich in den Fluss Passeier münden. Auf den letzten 30 km steigt das Passeiertal bis auf eine Höhe von 2.474 m an und überwindet dabei einen Höhenunterschied von rund 1.800 m. Pfelderertal und angrenzende Gemeinden

Zum kompletten Hotelverzeichnis Südtirol

 

Pfelderertal - Seitental des Passeiertales

Pfelderertal und die Lanzinser AlmIm hinteren Teil des Passeiertales liegt die Gemeinde Moos in einem kleinen Talkessel auf einer Höhe von 1.000 m. Hier zweigt in Richtung Westen das 13 km lange Pfelderertal ab, dessen hinterer Bereich im Naturpark Texelgruppe liegt. Durch den Gurgler Kamm mit dem 3.480 m hohen Berggipfel der Hohe Wilde wird das Pfelderertal vom Gurgler Tal getrennt, das bereits auf österreichischem Staatsgebiet im Bundesland Tirol liegt. Urwüchsig und wild präsentiert sich die Bergwelt im Pfelderertal. Ein reizvolles Wanderziel ist der auf einer Höhe von 2.290 m gelegene Erensee. Ausgangspunkt für eine Tour zu dem kristallklaren Bergsee ist die Faltschnalalm, die auf einer Höhe von 1870 m liegt. Die einzige Ortschaft in dem Südtiroler Gebirgstal ist Pfelders, das am Fuß des Hinteren Seelenkogels im Naturpark Texelgruppe liegt. Touristisch ist Pfelders kaum erschlossen und Hotels gibt es nur wenige. Als Unterkunft dienen Appartements und Ferienwohnungen, die häufig auf den Bauernhöfen in der Umgebung angeboten werden.

Angrenzende Gemeinden

Wanserhof, WansertalSt. Leonhard in Passeier ist der größte Ort im Passeiertal. Die Gemeinde hat rund 3.570 Einwohner und befindet sich in zentraler Lage an der Einmündung des Wannser Tales. In St. Leonhard gabeln sich zwei Passrouten, die in ihrem weiteren Verlauf über den Alpenhauptkamm führen. Einerseits verläuft die Passstraße zum Timmelsjoch durch St. Leonhard in Passeier und andererseits nimmt die Passroute zum Jaufenpass und weiter über den Brenner in der Ortschaft ihren Anfang. In den Wintermonaten sind die Passstraßen in der Regel wegen Unpassierbarkeit gesperrt.

Der berühmteste Sohn des Ortes war der Tiroler Freiheitskämpfer Andreas Hofer, der im Rahmen des Tiroler Volksaufstandes im Jahr 1809 die Tiroler Truppen im Kampf gegen Napoleon anführte.

Andreas Hofer Museum im PasseiertalDreimal gelang es dem Freiheitskämpfer, die überlegene Armee des französischen Kaisers zu besiegen. In der Tiroler Bevölkerung wird Andreas Hofer als Volksheld verehrt. Das Geburtshaus des Freiheitskämpfers in St. Leonhard wurde zu einem Museum ausgebaut und zeichnet die Geschichte von Andreas Hofer nach. Zum Museumskomplex gehören darüber hinaus die beiden Kapellen am Sand. Zu den Attraktionen in St. Leonhard gehören die mittelalterliche Jaufenburg, die spätromanische Kapelle St. Hippolyt in Glaiten und die elf historischen Schildhöfe aus dem 14. Jahrhundert.

 

LastMinute Angebot: 09.09. - 28.10.2017 - Herbsttage im Vischgau

Angebot der Woche

Wandern & Genießen in St. Valentin zwischen Reschen- und Haidersee!

Kennenlernangebot für Wander- und Bikefans. Komfortable Ferienwohnungen nahe dem Ortlergebiet, 2 Personen 60,00 €/Tag